Stundentenausweis fälschen: Tipps und Tricks

Legalen Studentenausweis kaufen – Geht das ?

Der klassische Studentenausweis ist im legalen Sinne ein Dokument, das die Mitgliedschaft in einer Universität manifestiert und gleichzeitig Vorteile bringt. Internationale Studentenausweise sowie nationale Ausführungen sind gleichzeitig eine Immatrikulationsbescheinigung und bieten für Studierende viele Vorteile. An entsprechenden Stellen wird dieser Ausweis ausgestellt und beinhaltet das Passbild sowie Informationen zur Hochschule, zur Höhe des Semesters und der Fachrichtung. Mit der Ausstellung erhält der Studierende auch die Legitimation, Räumlichkeiten an der Hochschule zu nutzen, in der Mensa günstig zu essen oder Vergünstigungen im öffentlichen Nahverkehr, in öffentlichen Einrichtungen und anderen Stellen zu beanspruchen. Das richtet sich stets nach den Gegebenheiten eines Bundeslandes oder der jeweiligen Kommune. Der klassische Studentenausweis ist in diesem Fall von der staatlichen Gesetzgebung gedeckt und die einzig legale Möglichkeit, die Vorteile im öffentlichen Raum entsprechend zu nutzen.

studentenausweis fälschen

Mit modernen Möglichkeiten wie cards-factory.de sie umsetzen kann, ist man zusätzlich in der Lage, einen Studentenausweis zu kaufen, der völlig legal ist. Hierbei handelt es sich nicht um ein Dokument einer öffentlichen Institution, sondern einen Fake Studentenausweis, der hauptsächlich für private Zwecke genutzt werden darf. Rechtlich gesehen handelt es sich dabei um Requisiten, die z.b. für Events oder Shows sehr gerne eingesetzt werden. Als Partygag oder für einen Filmdreh ist dieser Fake Studentenausweis ideal geeignet. Vor allem deshalb, weil die Nachahmung gängiger Ausweise über cards-factory.de perfekt gelungen ist und das Erscheinungsbild überraschend nah an heutige Ausweise herankommt. Solch ein Ausweis kann ein echter Spaß sein und bringt einen auch nicht in Konflikt mit dem Gesetz. Wichtig ist, dass man diesen Fake Studentenausweis nicht als offizielles Ausweisdokument benutzt, um irgendwelche Vergünstigungen zu erhalten. Das Risiko liegt also bei jedem Nutzer, wie er diese Requisite im privaten Alltag gebraucht.

Studentenausweis fälschen – welche Methoden und Tricks gibt es?

Eine echte Anleitung zum Erstellen einer Fälschung ist in der Regel nicht wirklich vorhanden, denn ein Ausweis besitzt spezifische Merkmale, die sich auf normale Weise nicht nachbilden lassen. Dennoch gibt es gängige Tricks, die man nutzen könnte, um einen Studentenausweis zu fälschen. Zum einen ist die Manipulation mit Photoshop oder Gimp möglich. Die beiden Grafikprogramme besitzen notwendige Tools, um Details des Ausweises zu verändern. Nach dem Scannen eines Fotos werden oft Geburtsdatum verändert, um z.b. an Alkohol oder Zigaretten zu kommen. Damit ein Imitat aber auch wirklich authentisch ist, bedarf es schon sehr guter Fähigkeiten am PC und vor allem Geduld. Die Änderungen sollten darüber hinaus auf Fotopapier beidseitig bedruckt werden um diese dann zusammenzukleben damit ein einigermaßen authentisches Ergebnis erzielt wird. Man sollte sich dennoch vor Augen führen, dass das Fälschen von Ausweisen allerdings strengstens verboten ist, denn Urkundenfälschung ist eine Straftat, die bis zu fünf Jahre Gefängnis bringt.

studentenausweis

Eine Schwarz-Weiß Kopie kann ebenfalls als Methode gesehen werden. Der Nutzer scannt hier das eigene Ausweisdokument ein und bearbeitet es im Anschluss am PC. Der Ausdruck auf normalem Papier ist dann möglich und die Kopie kann später zur Vorlage vor einem Club verwendet werden. Hier wäre es z.b. möglich, zu sagen, dass man den echten Ausweis zu Hause lassen möchte, um diesen nicht zu verlieren. Mit einer solchen beglaubigten Kopie hat der eine oder andere bestimmt schon versucht, in einen Club mit Altersbeschränkung hinein zu kommen. Dennoch ist auch hier wieder das Risiko des privaten Gebrauchs sehr hoch, denn Türsteher kennen inzwischen die aktuellen Auflagen und können entsprechend reagieren. Man sollte sich also vorher überlegen, ob man diesen Schritt überhaupt geht .

Viele leihen sich einen Ausweis auch bei Freunden, um z.b. in einen Club oder eine Bar zu gelangen. Freunde die sich ähnlich sehen oder Geschwister können diesen Trick ausprobieren, doch auch die Nutzung fremder Ausweisdokumente ist strafbar, selbst wenn es sich hier nicht um eine Fälschung eines Dokuments handelt. An schlechten Tagen können Türsteher ja schon mal die Polizei rufen und die Personalien prüfen. Bis zu einem Jahr Gefängnis kann in diesem Falle drohen. Daher sollte sich jeder im Vorfeld überlegen, ob es diesen Aufwand wirklich wert ist.

Man bemerke in diesem Zusammenhang auch, dass die Imitation von Dokumenten oder die Fälschung von Urkunden streng verboten ist. Urkundenfälschung ist laut Paragraph 267 des Strafgesetzbuches strafbar und kann mit 6 Monaten und bis zu zehn Jahren bei schweren Fällen mit Sicherheitsverwahrung geahndet werden. Hierbei spielt auch das Motiv und das Ausmaß der Schäden eine entsprechende Rolle für das Strafmaß. Hier zu Personalausweis fälschen

Legalen Studentenausweis erstellen – ganz ohne Risiko

Das Studentenausweis Fälschen birgt eine Reihe von Probleme, die als Urkundenfälschung die Androhung von Strafe bedeuten. Viel klüger ist es daher, einen Studentenausweis erstellen zu lassen und diesen privat unterschiedlich zu nutzen. Eine Plattform wie cards-factory.de ist genau der richtige Partner für solch einen Prozess. Da das Studentenausweis Fälschen illegal ist und auch als Betrugsversuch gesehen wird, lohnt es sich, solche legalen Varianten zu bestellen. Die Erstellung solcher Studentenausweise ist sogar ohne Vorwissen und in kurzer Zeit möglich. Denn dabei handelt es sich um legale Requisiten, die eine optimale Alternative zu gefälschten Ausweisen sind. Auch Grafikdesign Kenntnisse sind nicht nötig, da über die Plattform eine Personalisierung des Ausweises sehr schnell gelingt.

Besonders praktisch ist die Vielzahl an Designs, die den Nutzern zur Verfügung steht. Nicht nur Studentenausweise, sondern auch Karten für Sicherheitsdienste, gefälschte Schülerausweise oder andere Spaßartikel sind möglich. Selbst Presseausweise können aus dem Sortiment von cards-factory.de erstellt werden. Dabei können Nutzer über die Website die eigenen Personalien angeben sowie Bild und Geburtsdatum hochladen. Durch das Eintippen der Daten werden die Informationen auf das Ausweisdokument übertragen. Die vorgefertigten Designs können darüberhinaus individuell angepasst oder auch einfach so wie sie sind privat genutzt werden. Im Gegensatz zum Fälschen eines echten Dokuments ist dieser Prozess viel einfacher und außerdem legal. Originale Ausweise zu fälschen bedeutet einen sehr großer Aufwand, da spezifische Fähigkeiten bei der Grafikerstellung am PC verlangt werden. Auch das Scannen von Dokumenten gelingt nur mit hochwertigen Geräten, um optimale Erfolge zu erreichen. Darüber hinaus ist die Erstellung auf legale Weise wie über cards-factory.de auch ein Mittel, um großes Stückmengen solcher Ausweise zu bestellen. Als Partyspaß oder zum Verschenken an Verwandte ist dies eine gute Möglichkeit, um die legalen Studentenausweise sinnvoll im Privaten Bereich zu nutzen.

Wer einen Studentenausweis fälschen möchte, sollte also alle Aspekte mit einbeziehen, die auch gesetzliche Folgen mit sich bringen. Mittlerweile ist die Aufklärungsquote bei Dokumentenfälschung besonders hoch, denn die Vernetzung von Informationen und die äußerst umfangreichen Prüfverfahren bringen es mit sich, dass ein Betrugsversuch sehr schnell erkannt und geahndet wird. In den meisten Fällen ist solch ein Betrugsversuch die Sache nicht wert und ein Grund, warum Alternativen wie cards-factory.de häufiger genutzt werden, um sich einen trendigen Studentenausweis als Requisite anfertigen zu lassen.